Bürgermeister wehrt sich gegen Corona-Sonderzahlung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Tarif-Beschäftigte im Öffentlichen Dienst sollen einen Bonus erhalten. Andreas Börner und Heidersdorfs Gemeinderäte lehnen das ab. Das hat Gründe. Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.


Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 18
    14
    jhfp18
    19.12.2020

    Auch komisch, wie schnell die Software für diese Zulagen fertiggestellt wurde. Für Branchen, die schließen mussten und auf finanzielle Mittel warten, geht das nicht so zackig.

  • 24
    8
    jhfp18
    19.12.2020

    Traurig, dass sich nur ein ehrenamtlicher Bürgermeister einer ganz kleinen Gemeinde an das "heiße" Eisen in der Öffentlichkeit ran traut. Ich finde aber den Gemeinderat toll, der das unterstützt. Die Zulage sollte schon leistungsbezogen sein, dann klappt das sicher auch bei den Kita-Leuten. Mit der Gießkanne aber alle im öffentlichen Dienst zu versorgen, kommt bei den Leuten, die derzeit im Verdienst unter der Entgeltklasse 1 liegen und davon derzeit oft nur 60-68 % Kurzarbeitergeld erhalten überhaupt nicht gut an. Ich schätze auch die Arbeit unserer Bauhofmitarbeiter hoch ein, im Gegensatz zu Pflegekräften ist aber dieses Jahr viel entspannter, gerade zur Weihnachtszeit gibt es kaum Aufräumarbeiten an Feiertagen. Auch Mitarbeiter in Museen, Gästebüros usw. werden meines Wissens nicht ins Gesundheitsamt umgesetzt sondern haben teils Kurzarbeit mit 80-100% Erstattung. Wer soll denn dieses Steuergeld jemals verdienen, den Kommunen geht doch jetzt schon die Luft aus !