Container mit Hilfsgütern füllt sich

Jugendallianz in Großrückerswalde sammelt weiter

Großrückerswalde.

In Rekordzeit hat sich der neue mit Hilfsgütern beladene Container der Evangelischen Jugendallianz Großrückerswalde gefüllt und ist schon fast voll. Was früher bis zu einem Jahr dauerte, ist nun in drei Monaten vollbracht. Für die Koordinatorin der Aktion der Evangelischen Jugendallianz Großrückerswalde, Annett Seifert, ist das ein "Riesengeschenk", wie sie sagt.

Erst im Juli hatte die Hilfsorganisation "Gain" den vollen gegen einen leeren Container getauscht. Den Erfolg erklärt sich Annett Seifert zum einen mit der Präsenz in den Medien diesen Sommer. Auf der anderen Seite nimmt das Team seit einigen Monaten nicht mehr nur sporadisch, sondern jede Woche in der Alten Fabrik Hilfsgüter entgegen. Dabei kommen die ehrenamtlichen Helfer auch ins Gespräch mit den Spendern, die bei Weitem nicht mehr nur aus der näheren Umgebung kommen. Selbst aus Oberwiesenthal, Geyer und Jahnsbach sind seit Juli Spenden abgegeben worden. Dabei achtet die Jugendallianz darauf, dass die Hilfsgüter auch noch verwendbar sind. Schließlich sollen sie Menschen in Not helfen.

Gebraucht werden unter anderem Kleidung, Schuhe, Wäsche aller Art, Matratzen, Fahrräder, Stühle, Geschirr, Spielzeug, Lampen, Brillen und Elektrogeräte. "Gain" bringt die Hilfsgüter nach eigenem Ermessen dorthin, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Begonnen hatte alles 2009 mit einer Sammlung von Schulranzen, an der Maria Riehl aus Mildenau beteiligt war. Sie konnte weitere Helfer begeistern. Schulranzen werden im Übrigen auch weiterhin entgegen genommen.

Annett Seifert ist im Oktober zu folgenden Terminen in der alten Fabrik, Marienberger Straße 99, anzutreffen: 10. Oktober, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr; 17. Oktober, in der Zeit von 16.30 bis 19.30 Uhr; 25. Oktober, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr; 30. Oktober, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr. Rückfragen sind unter der Mobilfunknummer 01520 9954022 möglich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...