Dreistellige Zahl an Neuinfektionen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

134 Corona-Neuinfektionen hat das Robert-Koch-Institut am Freitag für den Erzgebirgskreis gemeldet. Zudem gab es einen weiteren Todesfall. Mit der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von 160,9 befindet sich der Landkreis auf der Liste der 20 Regionen mit der höchsten Inzidenz in Deutschland. Mit 312,2 ist dieser Wert im Berchtesgadener Land am höchsten. Im Bundesdurchschnitt beträgt er 68,7. Nach Angaben des sächsischen Sozialministeriums ist die Krankenhausbelegung mit Coronapatienten - sowohl bei Normal- als auch bei Intensivbetten - weiter im grünen Bereich. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.