Entsorgung offenbar unsachgemäß

Artikel anhören:
Ansprung.

Offenbar hat die unsachgemäße Entsorgung von Asche in einen Container zu dem Schuppenbrand von Montagmorgen in Ansprung geführt ("Freie Presse" berichtete). Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, war ein Brandursachenermittler vor Ort. In einer Bungalowsiedlung nahe der Görkauer Straße (S 217) hatte gegen 9 Uhr ein etwa vier Quadratmeter großer Schuppen gebrannt. Die Eigentümerin bemerkte das Feuer und unternahm noch erste Versuche, es zu bekämpfen. Letztlich musste die Feuerwehr den Brand löschen. Die Frau wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Schuppen sowie das darin gelagerte Werkzeug und drei Fahrräder wurden durch den Brand zerstört. Ein Audi, der neben dem Schuppen geparkt war, wurde ebenfalls beschädigt. Angaben zum Sachschaden stehen derzeit noch aus. (bz)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.