Erzgebirgskreis noch keine Null-Region

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Bei weiter gefallener Inzidenz sind im Erzgebirgskreis nach wie vor Corona-Neuinfektionen registriert worden. Wie das Robert-Koch-Institut am Mittwoch berichtete, waren es sieben in 24 Stunden. Todesfälle kamen zwei hinzu. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert, der maßgeblich ist für die im Landkreis zur Wochenmitte in Kraft getretenen Lockerungen, beträgt 17,9. Bundesweit liegt dieser Wert bei 13,2. Dabei gibt es aktuell zehn Regionen, in denen keine Neuinfektionen auftraten, so Flensburg, Friesland und Bayreuth. Die derzeit höchste Inzidenz weist die Stadt Schweinfurt auf. Hier infizierten sich in den vergangenen sieben Tagen statistisch 84,2 Menschen je 100.000 Einwohner. (urm)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.