Feuerwehr präsentiert neues Unterrichtsmaterial

Ein Rauchdemo-Haus ist am Donnerstag im Gebäude der Marienberger Feuerwehr übergeben worden. Es wird als Unterrichtsmaterial für die Kinderfeuerwehren der Marienberger Kameraden eingesetzt. Stadtwehrleiter Kay Kretzschmar (Foto) präsentierte das Rauch-Haus, und die Kinder der Kinderfeuerwehren aus Zöblitz und Marienberg drückten sich die Nasen platt. Das Haus ist ein Wohngebäude im Miniaturformat. Es hat verschiedene Räume, in denen der Ausbruch eines Brandes simuliert werden kann. In einzelnen Zimmern sind Rauchmelder angebracht, die bei einer starken Rauchentwicklung ein ohrenbetäubendes Geräusch abgeben. Mit kleinen Gebläsen kann die Rauchverteilung demonstriert werden. Die Idee zur Anschaffung hatte Katja Flügel, Leiterin der Kinder-Feuerwehr in Zöblitz. Kay Kretzschmar sah so ein Modell auf einer Messe in Dresden. Die Anschaffung kostete 2300 Euro, von der Sparkasse gab es 1500 Euro dazu. Weitere 800 Euro kommen aus der Stadtkasse. "Das ist eine gute Sache und hilft uns, Kinder mit den Aufgaben der Feuerwehr vertraut zu machen", sagte Kretzschmar. (dit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...