Dieses riesige DDR-Glaskunstwerk ziert jetzt einen Olbernhauer Firmensitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein geschichtsträchtiges Relief aus Glas hat im Eingangsbereich des Firmensitzes der Stadtwerke Olbernhau an der Blumenauer Straße seinen neuen Platz gefunden. Das farbenfrohe Kunstwerk schmückte einst den im Jahr 1968 errichteten Kultursaal des Olbernhauer Glaswerkes. Im Zuge des Brachenabrisses war es einlagert worden, sodass es nun im Rahmen von Bauarbeiten am Firmensitz der Stadtwerke in den neu geordneten Eingangsbereich integriert werden konnte. Damit das Glas nach Sonnenuntergang besser zur Geltung kommt, wird es von innen beleuchtet.

"Das Relief passt thematisch sehr gut zu den Stadtwerken", sagt deren Geschäftsführer Knut Böttger. Das kommunale Unternehmen hat unter anderem mit Energie und Wasser zu tun. Die verschiedenen Elemente sind auch das Motiv des Kunstwerkes. So kann der Betrachter beispielsweise rote Flammen sehen. (faso)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    mesiodens
    05.03.2021

    Hätte nicht gedacht, dass ich das Bild wiedersehe.