Kämmerer zieht Halbjahresbilanz

Großrückerswalde.

Wie hat sich die Corona-Pandemie finanziell auf Großrückerswalde ausgewirkt? Darüber wird Heiko Lutter am heutigen Dienstagabend zur nächsten Gemeinderatssitzung öffentlich berichten. Der Kämmerer stellt den Halbjahresbericht zur Haushaltslage der Gemeinde vor. Schon im Mai hatte Lutter angekündigt, dass mit Mindereinnahmen aus der Gewerbesteuer zu rechnen sei. Im aktuellen Haushalt sind 650.000 Euro eingeplant. Aufgrund eventueller Einbrüche könnten sogar noch einige Projekte verschoben werden. Außerdem beschäftigen sich die Gemeinderäte mit der Brauerei im Kultur- und Begegnungszentrum. (rickh)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.