Kleine Blume kommt ganz groß raus

Gartenmeisterschaft: Gudrun Schubert freut sich über eine ganz besondere Sonnenblume. Und über ihre Hochbeete, die sie von einem Ärgernis befreit haben.

SEIFFEN.

Seit zwei Jahren hat Gudrun Schubert zahlreiche Hochbeete in ihrem rund 700 Quadratmeter großen Garten am Haus. "Seitdem die Hochbeete da sind, habe ich fast keine Probleme mehr mit Nacktschnecken, die vorher vieles aufgefressen haben", so die Seiffenerin. Sie baut dort allerlei an: Zum eigenen Verbrauch stehen unter anderem Bohnen im Freiland. Auch Erdbeeren und eine Kräuterschnecke gibt es. Schön anzusehen sind auf mehreren Beeten beispielsweise Dahlien, Ringelblumen und Sonnenhut.

In einem der Hochbeete, zwischen Möhren und Kartoffeln, wachsen zudem Sonnenblumen. Die hat Gudrun Schubert allerdings nicht gesät oder gepflanzt. "Vermutlich haben Vögel die Kerne aus dem nahen Futterhäuschen verstreut", vermutet die Hobbygärtnerin, die die heranwachsenden Pflanzen im Frühjahr entdeckt hat. "Sonnenblumen sind nicht nur schön anzusehen, sie dienen Tieren auch als Futter und binden sogar Schadstoffe aus dem Boden. Daher habe ich der Natur ihren Lauf und die Pflanzen wachsen gelassen", sagt Gudrun Schubert.


Eine der Sonnenblumen hat sich derweil zu einem wahren Prachtexemplar ihrer Gattung entwickelt, und damit bewirbt sich die Seiffenerin bei der Gartenmeisterschaft der "Freien Presse" und der Olbernhauer Raiffeisen Handelsgenossenschaft Erzgebirge (RHG): Ganze 25 Blüten trägt die nur etwa 1,60 Meter hohe Pflanze. An ihnen erfreut sich Gudrun Schubert. Ernten möchte sie die Sonnenblumenkerne aber nicht. "Die Blüten bleiben, wo sie sind. Daran können sich Vögel bedienen."


So funktioniert die Teilnahme

Anmeldungen nimmt die "Freie Presse" in Marienberg, Töpferstraße 17 (Telefonnummer 03735 916513345 und per E-Mail unter der Adresse red.marienberg@freiepresse.de) sowie in Zschopau, Ludwig-Würkert-Straße 2 (Telefonnummer 03725 348413644 und per E-Mail unter red.zschopau@freiepresse.de) entgegen. Anmeldeschluss ist am 12. September dieses Jahres (Es gilt das Datum des Poststempels).

Die Teilnehmer der Gartenmeisterschaft erklären sich mit ihrer Anmeldung einverstanden, dass ihre Zusendungen kostenfrei veröffentlicht werden. Das gilt auch für Online-Publikationen. Bilder müssen Namen und Anschrift des Fotografen tragen und frei von Rechten Dritter sein.

Bei einer Prämierung dürfen Daten und Bilder an den Sponsor RHG Erzgebirge weitergegeben werden. Die Teilnehmerdaten werden mit Name, Anschrift, Datum und Gewinnspielbezeichnung ausschließlich zum Zweck der Ziehung der Gewinner dieses Gewinnspiels erhoben und gespeichert.

Nach der Ziehung und Benachrichtigung der Gewinner werden sämtliche Teilnehmerdaten gelöscht. Ausgenommen sind die Daten der Leser, deren Fotos veröffentlicht wurden. Diese müssen für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert bleiben. Eine Weitergabe an Dritte zu anderen Zwecken ist ausgeschlossen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...