Klinikum Mittleres Erzgebirge behandelt weniger Corona-Patienten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Lage in den Häusern in Zschopau und Olbernhau hat sich deutlich entspannt. Neben der sinkenden Anzahl der an Covid-19 erkrankten Patienten füllen sich die Reihen der Beschäftigten wieder. Trotzdem hat Chefarzt Dr. Norbert Heide weiter ein mulmiges Gefühl.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Lola
    30.01.2021

    @ernstel1973,
    so gesehen könnten sie Recht haben, den das Freiberger Krankhaus ist einzige was wieder eine Zunahme bei der Aufnahme an Coronapatienten verzeichnet.

    Komischerweise nimmt das Klinikum Chemnitz und die Paracelsus Klinik im Vogtland weniger Coronapatienten auf.

  • 5
    1
    ernstel1973
    29.01.2021

    [...]Auch aus finanziellen Gründen. Denn wenn es weniger Eingriffe gibt, sinken die Erlöse, und die Einrichtungen schreiben rote Zahlen.[...]

    Finde den Fehler.