Kneipennacht lockt mehr als 1000 Besucher in die Innenstadt

Kühles Bier, erfrischendes Eis und dazu Livemusik - das hat vom Samstag zum Sonntag die 15. Auflage der Marienberger Kneipennacht geboten. Die Gaststätten und Plätze vor den Bühnen waren gut gefüllt. Darüber freute sich Holger Knorr vom Organisationsteam. Zum Auftakt der Kneipennacht zapfte Oberbürgermeister André Heinrich kurz nach 19 Uhr bei Lene's Gasthof ein Fass Bier an. Das dort im Anschluss ausgetragene Bierkrugstemmen wartete mit einer Regeländerung auf: Diesmal durften nur Frauen, auf den Schultern eines Herren sitzend, das Halbliterglas stemmen. Grit Herold und Norman Wilsch (Foto rechts) aus Pirna hielten vier Minuten und 10 Sekunden durch und gewannen den Wettbewerb. Am Zschopauer Tor begeisterten unter anderem Chamäleon aus Annaberg-Buchholz (Foto links) mit einer Kaisermania-Show. "Die Stimmung war sehr entspannt", resümierte Mitorganisator Knorr. Er schätzt, dass mehr als 1000 Menschen die Kneipennacht besucht haben. (faso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...