Laster stürzt um: B 174 bei Reitzenhain voll gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Autofahrer brauchen am Freitagmorgen rund um Marienberg Geduld. Grund ist ein umgestürztes Lastwagengespann.

Reitzenhain.

Nach einem schweren Laster-Unfall am Freitagmorgen ist die B 174 nahe Marienberg-Reitzenhain (Erzgebirgskreis) komplett gesperrt worden.

 

Wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber der "Freien Presse" berichtet, geschah das Unglück gegen 5.40 Uhr. Der Fahrer (27) eines Lastwagengespanns war auf der B174 in Richtung Marienberg unterwegs. Rund 300 Meter vor der Abfahrt Marienberg-Süd bremste ein Auto vor dem Laster verkehrsbedingt. Der 27-Jährige wich dem Wagten aus, dabei kippte sein Gespann um, blieb auf der Seite liegen.

Der Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück: Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden ist immens: 110.000 Euro.

Die Bundesstraße war seit dem Morgen voll gesperrt. Der Lastwagenverkehr wurde durch Polizisten reguliert und auf Ausweichstrecken umgeleitet. Verkehrsteilnehmer mussten sich auf Behinderungen einstellen. Gegen 13.40 Uhr konnte der Verkehr wieder auf der B 174 rollen (Stand: 13.45 Uhr). (phy)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.