Lastwagen kippt in den Straßengraben

Ein mit Steinen beladener Lastwagen ist am gestrigen Freitag gegen 7.40 Uhr auf der Staatsstraße 216 zwischen Kühnhaide und Rübenau von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der 30-jährige Fahrer des Lkw verletzte sich. Er kam in ein Krankenhaus. Grund des Unfalls sei ein geplatzter Reifen am Anhänger gewesen, so die Polizei. In der Folge sei der Lastwagen ins Schleudern geraten und gegen mehrere Bäume sowie einen Stapel Baumstämme geprallt. Die geladenen Steine verteilten sich beim Umkippen des Lastwagens am Waldrand. Im Laufe des gestrigen Tages zeigte sich: Die Bergung des Lkw aus dem Straßengraben gestaltet sich schwierig. Schwere Technik wurde benötigt. Zunächst waren die Feuerwehren Rübenau, Zöblitz und Olbernhau gefragt. Die mehr als 25 Einsatzkräfte sperrten die Straße. Sie mussten auslaufende Betriebsmittel binden. Mitarbeiter der Straßenmeisterei kamen ebenfalls zum Einsatz, sie entfernten Schmutz von der Fahrbahn. Der Schaden belaufe sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 85.000 Euro, teilte die Polizei mit. (bemä/geom)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...