Leerer Holzschuppen brennt nieder

Autofahrer bemerkt Feuer in Deutschneudorf

Deutschneudorf.

Ein leer stehender Holzschuppen ist in der Nacht zum gestrigen Montag nahe der Deutschneudorfer Talstraße in Flammen aufgegangen. Ein Autofahrer hatte gegen Mitternacht den Brand bemerkt und den Notruf gewählt. Wenige Minuten später trafen die Feuerwehren Deutschneudorf und Deutscheinseidel mit rund 30 Einsatzkräften ein. Die Wehren aus Olbernhau und Seiffen konnten kurz nach ihrer Ankunft wieder abrücken.

"Der Schuppen befand sich abseits, die Zufahrt war recht schmal", sagte Einsatzleiter Ronny Schmidt. Aus diesem Grund sei das Bereitstellen des Löschwassers aufwendig gewesen. Nach einer halben Stunde seien die Flammen gelöscht gewesen. Der Holzschuppen wurde anschließend niedergerissen, denn er stellte eine Gefahr dar. An dem Gelände verläuft ein Wanderweg. Der Einsatz konnte gegen 3 Uhr beendet werden. Warum der Schuppen in Flammen aufging und ob es sich möglicherweise um Brandstiftung handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. Die Beamten teilten mit, dass sich der Schaden auf 500 Euro beläuft. (geom)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...