Lengefelds Zentrum soll Parkanlage erhalten

Baustart kommende Woche - auch Spielgeräte und Parkplätze vorgesehen

Lengefeld.

Im Inneren des Rathauses der Stadt Pockau-Lengefeld im Ortsteil Lengefeld wird bereits eifrig saniert. Nun ist der Weg geebnet, um auch das Außengelände dahinter zu gestalten. Die Stadträte haben in der vergangenen Sitzung entsprechende Beschlüsse gefasst und jeweils einstimmig zwei Baulose vergeben für die Neugestaltung des Areals vom Rathaus bis zur Kirchgasse nördlich davon.

Dort soll demnach eine Park- und Freizeitanlage entstehen mit Grünflächen, Sträuchern und Bäumen. Am Kirchgassenabschnitt ist außerdem eine Zufahrt geplant und von dort aus ein Durchgangsweg für Fußgänger und Radfahrer, der bis zum Rathaus führen soll. Bauamtsleiter Frank Hübler sprach in der Stadtratssitzung auch davon, dass anschließend auf einem Teil der neugestalteten Fläche Spielgeräte aufgestellt werden können - ein Wunsch, den Eltern in Lengefeld schon länger geäußert haben.

Neben der Park- und Freizeitfläche werden laut Pockau-Lengefelds Bauamtsleiter im Zuge der Bauarbeiten auch Parkplätze geschaffen. Unmittelbar hinter dem Rathaus entstehen acht asphaltierte Stellflächen. Dort könnten Rathausmitarbeiter und -besucher ihre Fahrzeuge abstellen. Weitere zehn Parkplätze ohne Nutzungsbeschränkung sind nahe der Kirchgasse geplant.

Auf dem Gelände, das den Löschteich umfasst, soll außerdem ein Regenwasserkanal gebaut werden. Dieser wird laut Hübler vom Löschteich bis zum Stadtbach führen. Es ist demnach das letzte Stück des Entwässerungssystems, das im Ortsteil schon in den vergangenen Jahren schrittweise in mehreren Bauprojekten entstanden ist.

Für die Bauarbeiten wird die Kommune insgesamt knapp eine Viertelmillion Euro investieren. Die Neugestaltung der Park- und Freizeitfläche schlägt dabei mit rund 152.000 Euro zu Buche. Die Arbeiten an dem Entwässerungssystem belaufen sich auf rund 101.000 Euro. In beiden Fällen hat ein Bauunternehmen aus Pockau-Lengefeld das günstigste Angebot abgegeben und den Zuschlag erhalten. Baustart soll laut Stadtratsbeschluss bereits kommende Woche sein. Die Arbeiten könnten sich demnach womöglich bis Ende November dieses Jahres hinziehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...