Luna steigt zur Ranzenparty auf den Laufsteg

Zur "Schulanfangsmesse" in Olbernhau gehörte auch eine Modenschau. Kinder zeigten, welche Festtagskleidung im Trend ist.

Olbernhau.

Ein bisschen aufgeregt war Luna Lindner schon, als sie in ihrem schönen Kleid den Laufsteg entlang schritt. Dabei war es bereits ihr zweiter Auftritt als Model. Schon bei der Premiere des Events rund um den Schulranzen im vergangen Jahr in Olbernhau hatte sie als Mannequin ausgeholfen. Viele Augen waren am Samstag auf sie und ihre Mitstreiter gerichtet. "Das ist toll", sagte die Sechsjährige nach der ersten Runde.

Die Vorbereitungen hatten für sie schon am Morgen begonnen. Ihre Schwester Laura drehte ihr die langen dunklen Haare ein. Obwohl das eine ganze Weile dauerte, hatte Luna ihre Freude dabei. Sie mag es, wenn sie herausgeputzt wird und sich verkleiden kann. Am liebsten wäre ihr noch ein leichtes Make-up gewesen. Darauf musste sie jedoch verzichten. Schließlich sollten Sabine Schneiders Festkleider davor sicher sein. Die Lengefelderin leitet das Geschäft Marisol-Kidsfashion und präsentierte am Samstag im Olbernhauer Rittergut die neuste Feiertags-Kollektion.

Am Vormittag ging es dann für Luna gemeinsam mit ihrer Mutter Peggy Lindner und ihren Geschwistern auf ins Rittergut. Dort hatte das Jugend- und Kulturzentrum und dessen Helfer das Event rund um den Schulranzen vorbereitet. Hinter der Bühne schlüpften Luna und die anderen Models in die ersten Kleider und warteten auf ihren großen Auftritt. Eng ist es gewesen, und alle mussten Rücksicht aufeinander nehmen. Luna war als vierte an der Reihe. Als sie auf die Bühne hinaustrat, schwand die Aufregung. Schließlich war sie instruiert: Bis zur Mitte laufen. Kurz Warten. Drehen. Weiterlaufen bis zum Ende. Drehen. Und wieder zurück.

Hinter der Bühne ging es nun ein wenig hektisch zu. Noch fünfmal musste sie jeweils in Windeseile die Kleider wechseln. "Das war schon anstrengend. Ich habe einfach nur stillgehalten und die Arme ausgestreckt, damit mich meine Mutti umziehen konnte", sagte die Lengefelderin. Ihr Lieblingskleid war das goldene mit der modischen Tasche.

Danach war endlich Zeit für die Suche nach dem eigenen Schulranzen. Luna Lindner ist nämlich selbst Schulanfänger. Schon nach kurzer Zeit hatte sie ein wunderschönes Exemplar entdeckt. Lila sah der Ranzen aus. Einige Stellen glitzerten und ein Einhorn war darauf abgebildet. "Ich finde Veranstaltungen wie diese sehr gut. Schließlich kann man sich so rechtzeitig orientieren", erklärte Lunas Mutter. Für sie ist es schon der vierte Schulanfang und damit schon ein bisschen Routine.

Die beiden Hauptorganisatorinnen, Evelyn Meyer vom Jugend- und Kulturzentrum sowie Jeannette Krampf vom gleichnamigen Lederwarenfachgeschäft in Olbernhau, waren mit dem Verlauf der Veranstaltung hoch zufrieden. Schon vor Beginn hatte sich eine lange Schlange am Eingang gebildet. Das Event rund um den Schulranzen glich einer Messe, mit allem was zu einem erfolgreichen Schulanfang gehört.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.