Marienberger Jäger übernehmen Nato-Kommando in Litauen

Das Panzergrenadierbataillon 371 ist in Litauen eingetroffen. Mit 300 Soldaten stellt es für ein halbes Jahr den Kern eines multinationalen Gefechtsverbands im Baltikum.

Rukla/Marienberg.

Die mehr als 300 Soldaten des Panzergrenadierbataillons 371 haben ihre Quartiere im litauischen Rukla bezogen. Die Jäger aus Marienberg stellen zum zweiten Mal für ein halbes Jahr den Kern eines multinationalen Gefechtsverbands. Neuer und mittlerweile siebter Kommandeur des auf dem Militärstützpunkt stationierten und aus insgesamt bis zu 1200 Personen bestehenden Nato-Kampfverbands ist Oberstleutnant Axel Niemann. Bei einer feierlichen Zeremonie, zu der der gesamte Gefechtsverband angetreten war, übernahm der 44-Jährige das Kommando.

Ziel des Einsatzes im Baltikum: Präsenz zeigen sowie gemeinsam mit den Soldaten der Nato-Partner und den litauischen Streitkräften üben. Neben Schießtrainings und Übungen im Gelände soll der Führungsprozess in einer Gefechtsstandübung perfektioniert werden. Höhepunkt der 7. Rotation dürfte die von den US-Streitkräften durchgeführte Übung "Defender Europe 2020" im Mai sein.

Zweitgrößter Truppensteller nach Deutschland sei Kroatien, gefolgt von Norwegen und den Niederlanden. "Tschechien, Luxemburg, Belgien und Island haben kleinere Kontingente entsandt", sagt Oberstleutnant Benedikt Hoff. "Die Einheit ist mit drei Kampfkompanien, einer Artilleriebatterie, einer Versorgungs- und einer Logistikkompanie sowie Feldjägern und Sanitätern ausgestattet", so der Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr weiter. Der Verband verfüge über 500 Fahrzeuge.

Zum Fuhrpark, der aus verschiedenen Panzern, Haubitzen und Lastkraftwagen besteht, gehören auch 14 Schützenpanzer Marder, zwei Bergepanzer Büffel und weitere Radfahrzeuge der Marienberger Jäger. Die Technik war am 30. Januar für den Einsatz in Litauen auf dem Güterbahnbahnhof in Marienberg verladen worden. Laut Hauptfeldwebel Andre Klimke wurden insgesamt rund 80 Container und 90 Fahrzeuge in mehreren Bahntransporten ins Baltikum transportiert. (mit rickh)

Video von der Verladung der Panzer in Marienberg

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...