Marienberger Schüler für Kunstprojekt ausgezeichnet

Mitte 2019 hatte der Leipziger Verein Kunst und Projekte sächsische Künstler, Studenten und vor allem auch Schüler zu einem Plakatwettbewerb aufgerufen. Sie sollten sich vor dem Hintergrund der Gründung des Freistaates Sachsen vor 100 Jahren und dem 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution mit dem Thema Revolution und Demokratie auseinandersetzen und ihre Sicht mit Plakaten zum Ausdruck bringen. An dem Wettbewerb beteiligten sich auch 34 Schüler der 10. Klassen der Marienberger Trebra-Oberschule im Rahmen des Kunstunterrichtes. Als einer von drei Preisträgern wurden sie vom Vereinsvorsitzenden Joachim Poznanski (r., hier mit Lehrerin Ramona Heinemann) ausgezeichnet. Zur Urkunde gab es 500 Euro. Alle Plakate sollen im Rahmen einer Wanderausstellung gezeigt werden. (faso)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.