MDR-Weihnachtsmarkt-Test: Marienberg derzeit auf Rang 2

Für den großen Test hat der MDR am Montag in der Bergstadt Station gemacht. Vier Kategorien wurden bewertet.

Marienberg.

Die Männer vom MDR konnten am Montag in Marienberg Bergfest feiern. "Wir sind auf der 14. Station von 28, haben also genau die Mitte erreicht", sagte Silvio Zschage. Der Reporter von MDR Radio Sachsen ist auch in diesem Jahr wieder quer durch Sachsen mit einer Mission unterwegs: Finde den besten Weihnachtsmarkt. Dabei geht es nicht um persönliche Eindrücke des MDR-Mannes. Vielmehr werden die Besucher der Weihnachtsmärkte befragt. Auch die Kategorien stehen fest und sind auf jedem Markt dieselben: Für Weihnachtsatmosphäre, Unterhaltungswert, Preis-Leistungs-Verhältnis und Service werden Noten verteilt. Nach denen befindet sich der derzeit beste Weihnachtsmarkt mit der Gesamtnote 1,4 in Grimma. Und auf Platz 2: Marienberg mit 1,7.

Der Weihnachtsmarkt schnitt auch bei Sabine Müller und Gunter Ullmann gut ab. "Uns gefällt der Markt sehr, nur leider ist auf der Bühne nichts los", sagten die Lauterbacher am Montagnachmittag. Marktleiter Jörg Zander hatte eine Erklärung dafür: "Es kann nicht jeden Tag ein volles Programm geben, dafür hätten wir auch nicht die Künstler." Eine Frau aus Bayern war mit ihren beiden erwachsenen Töchtern unterwegs. Die Frauen waren angetan von dem Marienberger Markt und machten gerade Halt an der Bude eines Räucherkerzchenherstellers. Sie erzählten, dass sie eine Tagesreise mit dem Bus unternehmen. Eigentlich wollten sie mehrere Tage im Erzgebirge bleiben: Leider hätten sie keine privaten Unterkünfte mehr bekommen.

Silvio Zschage ist mit seinem Kollegen Tobias Koch jeden Tag in der Adventszeit unterwegs. Der diesjährige Test ist der aufwendigste, den der Moderator bisher begleitet hat. "So viele Stationen hatten wir noch nie. Wir fahren quer durch Sachsen, dabei kommen an die 5000 Kilometer zusammen", sagte Tobias Koch, der auch die Besucher der Märkte befragt. Es wäre eigentlich ein Leichtes, gleich noch einen Glühwein- und Bratwurst-Test auf den jeweiligen Weihnachtsmärkten anzuschließen. Doch Silvio Zschage winkte ab: "Da würde ich in sehr kurzer Zeit gleich ein paar Konfektionsgrößen zulegen. Darum habe ich einen eisernen Vorsatz: kein Glühwein und keine Bratwurst."

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...