Moderner Schwibbogen für Mauersberg

Die neue Lichterecke in Mauerberg ragt knapp zwölf Meter in die Höhe. Am Wochenende haben zehn freiwillige Helfer das freistehende Bauwerk errichtet. Entstanden ist die etwa 350 Kilogramm schwere Konstruktion laut Gemeindeverwaltung Großrückerswalde in mehr als 150 Stunden Arbeit in der Zeit von September bis Mitte November. Bauhofmitarbeiter Michael Noack und sein Mitplaner Martin Freier führten dabei die Regie. Die Materialkosten belaufen sich auf annähernd 1800 Euro. Für die Beleuchtung der Konstruktion sorgt ein 68 Meter langer LED-Schlauch. Das erste Mal entzündet wird die Mauersberger Lichterecke am ersten Advent im Rahmen der Veranstaltung "Dr Rupprich kimmt" am Sonntag gegen 17 Uhr. Leuchten soll sie dann jeden Abend bis Lichtmess am 2. Februar. (fp)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...