Neuinfizierte sind Reiserückkehrer

Annaberg-Buchholz.

Die Anzahl der seit März bekannt gewordenen Corona-Infektionen im Erzgebirgskreis hat sich am Mittwoch um zwei weitere Fälle auf nunmehr 566 erhöht. Laut Kreisverwaltung handelt es sich um Reiserückkehrer. Unverzüglich seien entsprechende Maßnahmen wie etwa die Anordnung von Quarantäne und die Ermittlung von Kontaktpersonen veranlasst worden. Bis Montag lag die vom Kreis veröffentlichte Infiziertenzahl noch bei 562. Am Dienstag hatte jedoch bereits der Freistaat zwei neue Fälle für den Erzgebirgskreis vermeldet. Im Landratsamt war davon zu dem Zeitpunkt noch nichts bekannt, hieß es aus der Presseabteilung. (alu)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.