Olsenbande unterwegs

Schnitz- und Krippenverein Geyer feiert Jubiläum

Geyer.

Er kniet vor der kleinen Fichte - und ja, er hat wieder Glück. Versteckt unter ihren Zweigen wachsen sie: ein paar Schwamme, die der Pilzsammler noch in seinen schon gut gefüllten Korb packen kann. "Steinpilzjahr 2006" hat der bereits verstorbene Schnitzer Friedrich Lämmel diese Szene genannt, die derzeit mit vielen anderen Arbeiten in einer Jubiläumsausstellung des Schnitz- und Krippenvereins Geyer gezeigt wird. Gäste finden Typisches aus dem Erzgebirge, aber auch Szenen wie die Olsenbande auf dem Weg zur nächsten Aktion. Das alles ist Teil der Geschichte der Gemeinschaft, die vor 125 Jahren gegründet worden ist. Wie die Runde damals aussah, das ist dank historischer Fotos ebenfalls im Schnitzerheim zu sehen. (aho)

Die Schau im Schnitzerheim kann bis Sonntag im Domizil an der Silberhüttenstraße 15 besucht werden. Geöffnet ist 13 bis 19 Uhr.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...