Polizei sucht mit Phantombildern nach Räubern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nachdem am 19. Mai vergangenen Jahres ein Supermarkt an der Neuhausener Straße in Seiffen überfallen worden ist, sucht die Polizeidirektion Chemnitz nun mit Phantombildern nach den drei Tätern. 

Am frühen Abend am 19. Mai stellten sich laut Polizei zwei der Täter an der Kasse an. Als die Männer, die beide eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung trugen, an der Reihe waren, bedrohten sie die Kassiererin mit einer Spritze und forderten das Geld aus der Kasse. Die Frau brachte sich in Sicherheit, die Täter erbeuteten einen kleinen dreistelligen Betrag Bargeld. Währenddessen hatte der dritte Täter die anderen Kunden aus dem Kassenbereich weggedrängt. Zwei der Täter flohen mit der beute zu Fuß Richtung Bahnhofstraße.

Die Fahndungsbilder hat die Polizeidirektion Chemnitz online bereitgestellt. (scso)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.