POLIZEI - Wildschwein verirrt sich in Supermarkt

GROSSVOIGTSBERG.

Ein angeschossenes Wildschwein hat sich am Dienstagmittag in einen Einkaufsmarkt am Zellwald-Center in Großvoigtsberg verirrt. Kurz vor 12 Uhr lief das Tier durch eine offene Tür in den Laden, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter des Marktes hätten das Schwein wieder ins Freie getrieben. "Nach vielleicht drei Minuten war es wieder draußen", berichtete eine Verkäuferin auf Anfrage von "Freie Presse". Sie selbst habe das verletzte Tier nicht gesehen, aber gehört, wie es im Markt zweimal gegen eine Scheibe prallte. Auf seiner Flucht stieß der Schwarzkittel dann vor dem Markt mit einem VW zusammen, flüchtete danach jedoch weiter. Der ausgewachsene Keiler war offenbar bei einer Treibjagd angeschossen worden, teilte die Polizei weiter mit. (bk/hh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...