Polizeikontrolle - Manipulationen im Blick

Zschopau.

Die Aufdeckung von Manipulationen an Fahrtenschreibern ist zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 2 Uhr, ein Schwerpunkt einer Komplexkontrolle der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz an der B 174 in Zschopau gewesen. Kontrolliert wurden der gewerbliche Personen- und Güterverkehr. Unterstützt wurden die Polizisten von Einsatzkräften der anderen vier sächsischen Polizeidirektionen sowie Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr, des Technischen Hilfswerkes Chemnitz und der Landesdirektion Chemnitz. Insgesamt wurden im genannten Zeitrahmen 31 Fahrzeuge kontrolliert. Zwei Straftaten - Fälschung technischer Aufzeichnungen beziehungsweise Fahren ohne Fahrerlaubnis - und 28 Ordnungswidrigkeiten stellten die Beamten fest. Vier Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt, zweimal wegen Fälschung technischer Aufzeichnungen, einmal wegen Verdacht der Manipulation der Abgasnachbereitung und einmal wegen Überladung um 800 Kilogramm. Ein Fahrzeugführer konnte keine in Deutschland gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Zudem war der Mann zur Aufenthaltsermittlung wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben, und es lag gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Durch die Zahlung der geforderten Geldstrafe konnte er eine Haft abwenden. (bz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...