Positiver Test an weiterer Schule

Mitglied des Kollegiums sowie Schüler in Quarantäne

Zschopau/Großolbersdorf/Waldkirchen.

Ein Mitglied des Kollegiums der Grundschule Großolbersdorf ist positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden. Das hat das Landratsamt am gestrigen Dienstag mitgeteilt. Deshalb wurden die Person und vorsorglich die Schüler einer Klasse mit 24 Schülern unter Quarantäne gestellt. Das Gesundheitsamt habe mit der Kontaktermittlung begonnen und Tests für den betroffenen Personenkreis veranlasst.

Die Tests in der Martin-Andersen-Nexö-Oberschule in Zschopau sind mittlerweile abgeschlossen. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass fünf weitere Schüler positiv auf Corona getestet wurden. Damit sind inzwischen elf Schüler und zwei Lehrer infiziert worden. Aus dem Kreis der infizierten Schüler stammen zwei nicht aus dem Erzgebirgskreis.

Im Wichernhaus Waldkirchen wurden die Testungen ebenfalls abgeschlossen. Zwei weitere Bewohner des Wohnheims wurden positiv getestet. Damit sind inzwischen sechs Bewohner der Wohneinheiten und ein Besucher der Werkstatt infiziert.

Die Lage an den anderen Schulen, an denen schon Menschen positiv getestet wurden: Am Gymnasium Marienberg, am Gymnasium der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz und in der Stadtschule Schwarzenberg sind keine neuen Fälle bekannt. An der Oberschule Auerbach wurden fünf weitere Schüler positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Im Gymnasium Schwarzenberg wurde eine zweite Testreihe erforderlich, da ein weiterer Schüler positiv getestet worden war. Derweil sind im Erzgebirgskreis erneut sechs amtlich bestätigte Covid-19-Fälle hinzugekommen. Das erhöht die Gesamtanzahl an positiven Testergebnissen seit März auf nun 811. Unter angeordneter Quarantäne stehen im Moment 404 Menschen.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.