Projekt trägt Früchte

Fest lockt Gäste zum Ambrossgut

Schönbrunn.

Ein buntes Programm hat an diesem Wochenende das Wein- und Flammkuchenfest des Ambrossguts in Schönbrunn umrahmt. Neben dem Genuss von Federweißer und Flammkuchen gab es für die rund 300 Gäste einen Programmpunkt, der sich um regionale Produkte drehte. Auf dem sächsisch-böhmischen Beet war die Bepflanzung reif für die Ernte. Dazu zählten Arten wie Deutscher Öllein, Faserlein und Violetter Lein. Hinter der Aktion steht ein grenzüberschreitendes Projekt mit der Bezeichnung Enzedra. Der Name steht für die Anfangsbuchstaben der Wörter Einheimische Nutz- und Zierpflanzen zur Erhöhung der regionalen Artenvielfalt. Seinen Hauptsitz hat das Projekt in Markkleeberg, verwirklicht wurde es in Schönbrunn. Roman Honzík vom Institut für Pflanzenbau Prag ist als wissenschaftlicher Berater eingebunden. "Ich bin froh, dass wir in Schönbrunn versuchsweise Flachs anbauen konnten. Das heutige Tschechien war früher einmal die Hochburg des Leinanbaus", so Roman Honzík. (dit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...