Puppenspiel und Malerei begeistern Publikum

Hunderte Besucher kommen zum Sommerfest auf den Tannenhof

Lengefeld.

Theater gehört zum Spätsommerfest auf dem Tannenhof in Lengefeld seit 20 Jahren dazu. Doch dieses Mal hat sich die Veranstalterfamilie etwas ganz besonderes einfallen lassen: Sie bat Falk Ulke aus Ilmenau um eine Puppentheater-Vorstellung. Seine Version des Schneewittchens kam bei den Kindern und Familien sehr gut an. Die Bühne, auf der Ulke spielte, war aber alles andere als gewöhnlich: Rund 20.000 Streichhölzer hat der Puppenspieler dazu verarbeitet. Außerdem ließ sich die Bühne drehen und die sieben Zwerge saßen dort in einer Eisenbahn. So haben viele Gäste dieses kleine Wunderwerk auch nach der Vorstellung noch genauer in Augenschein genommen.

"Unser Sommerfest soll zum einen ein kleines Dankeschön für unsere Kunden sein. Auf der anderen Seite wollen wir der Region etwas bieten", so Margit Eisenzimmer vom Tannenhof, zu dem eine Baumschule und Töpferei gehören. Dazu gab es vor Ort ein buntes Angebot: Die Wernsdorfer Malerin Anna Haag malte live auf dem Hof, während in der Scheune ihre Bilder und Margit Eisenzimmers Töpfereierzeugnissen zu sehen waren. Die Natur und Landschaftsführerin Karin Estel erklärte den Besuchern viel Wissenswertes rund um das Thema Naturkräuter. Außerdem waren Alpakas vom Silberberg vor Ort.

Am Samstag konnten Gäste bei einer Tour durch das Pflanzungsgebiet bereits einen Blick auf diesjährige Weihnachtsbäume werfen. Insgesamt waren Hunderte Besucher vor Ort und trotzten dem ständigen Nieselregen. Cerstin Böttcher aus Krumhermersdorf hat das Spätsommerfest zum ersten Mal besucht und fand die Veranstaltung vielfältig und sehr gut organisiert. Am meisten interessierte sie die Töpferei.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...