Ratsinfosystem - Stadtrat vergibt Auftrag

Olbernhau.

Das Thema Ratsinformationssystem nimmt in Olbernhau immer konkreter Gestalt an. Die Stadträte haben in der jüngsten Sitzung einstimmig die Vergabe für die Erstellung des digitalen Systems beschlossen. Rund 8000 Euro kostet das Ganze und wird von einer Dresdner Firma übernommen. Ein neues Ratsinformationssystem soll die Arbeit der Olbernhauer Stadträte nachvollziehbarer machen und mehr Beteiligung der Bürger ermöglichen. In Olbernhau wurde eigens für die Vorbereitung eine Arbeitsgruppe gebildet, die andernorts untersucht hat, wie Ratssysteme funktionieren. Laut Jörg Nesztler, der im Rathaus für die Computertechnik verantwortlich ist, sollen sich über das Ratsinformationssystem Dokumente abrufen lassen. Die Räte können sich so auf ihre Sitzungen vorbereiten. Bürger können sich Beschlussvorlagen und Abstimmungsergebnisse ansehen. (svw/geom)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...