Rübenauer Dorfzentrum nimmt Gestalt an

Der Platz vor dem Multifunktionsgebäude soll in den nächsten beiden Monaten verschönert werden. Damit endet ein Großprojekt, das zu Beginn heftig in der Kritik stand.

Rübenau.

Es ist kaum noch wiederzuerkennen - das Dorfzentrum im Marienberger Ortsteil Rübenau. Die alte Schule? Verschwunden. Die alte Turnhalle? Saniert und mit einem Multifunktionsgebäude erweitert. Nachdem jüngst die Zufahrt und die Parkplätze angelegt wurden, biegt das Großprojekt nun auf die Zielgerade ein. Oberbürgermeister André Heinrich (parteilos) nennt es den "Feinschliff".

Denn im September und Oktober soll zum Abschluss das Außengelände am neuen Dorfplatz verschönert werden. Die beiden dazu notwendigen Beschlüsse haben der Technische Ausschuss am Dienstag und der Verwaltungsausschuss am gestrigen Abend einstimmig gefasst. Demnach wurde eine Marienberger Firma für rund 37.000 Euro damit beauftragt, das Gelände umzugestalten. Weitere fast 42.000 Euro sind für Spielgeräte und andere Einbauten erforderlich. Auf dem Vorplatz des Multifunktionsgebäudes entsteht ein Kinderspielareal. Die Geräte durften sich Eltern mit ihren Kindern selbst aussuchen. Informationstafeln und das Kriegerdenkmal sollen ebenfalls Platz finden. Zudem werden Elemente der abgerissenen Schule eingearbeitet, hatte Heinrich zur Einweihung des Gebäudes im Juni dieses Jahres gesagt.

620.000 Euro hat der Anbau, in der sich die neue Arztpraxis, Veranstaltungs- und Gemeinschaftsräume sowie Sanitäranlagen befinden, und die Sanierung der Turnhalle gekostet. Allerdings musste für das Multifunktionsgebäude die ehemalige Schule weichen. Bis zuletzt hatten sich Einwohner Rübenaus gegen den Abriss des ortsbildprägenden Gebäudes gewehrt, Unterschriften gesammelt, sich an Landrat Frank Vogel (CDU) gewandt und sogar das Staatsministerium um Hilfe gebeten. Die alte Schule gehöre einfach zum Ort, hatte damals Ursula Fietsch betont.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...