"Sagenhafte Radtour" startet im Herbst

Die Corona-Krise bremst auch die Organisatoren der etwas anderen Radsportveranstaltung aus. Ein neuer Termin wurde aber bereits gefunden.

Kühnhaide.

Der letzte Samstag im Mai steht üblicherweise im Zeichen der "Sagenhaften Radtour" in und um Kühnhaide. Doch die Corona-Pandemie zwingt die Organisatoren, die nunmehr bereits 19. Auflage zu verschieben.

Die etwas andere Radsportveranstaltung, die von der Abteilung Wintersport des SV Kühnhaide in Zusammenarbeit mit der Baldauf-Villa Marienberg veranstaltet wird, verbindet alljährlich Wissen und Sport. Grund dafür sind die Zwischenstopps mit Lesungen an historischen Orten. Schöpfer der bei Freizeitsportlern beliebten Tour ist der Kühnhaider Ortschronist Romeo Bräuer, der sich seit vielen Jahren mit Lars Schubert bei der Planung der Route abwechselt.

"Doch die Corona-Krise trifft auch uns bis ins Mark", sagt Schubert, der im Verein die Langlaufgruppe leitet. Er ist in diesem Jahr für die Route verantwortlich. "Zunächst wollten wir die diesjährige Tour absagen. Doch dann haben wir uns telefonisch mit dem SV Kühnhaide und der Baldauf-Villa darauf verständigt, die 19. Auflage auf September, Anfang Oktober zu verschieben", erklärt der 46-Jährige.

Dann sei geplant, auf tschechischer Seite in Richtung Hirtsteingebiet zu fahren. Falls die Grenze entgegen den aktuellen Erwartungen im Herbst immer noch geschlossen sein sollte, wird die Tour auf deutscher Seite stattfinden.

Zum geschichtlichen Abschnitt kann der Tischler aus Kühnhaide sogar schon mehr sagen: Es geht um den Hirtstein. "Viele Leute reisen um die Welt, doch in der unmittelbaren heimischen Umgebung kennen sie sich kaum aus. Der 890 Meter hohe Hirtstein ist der höchste Berg im mittleren Erzgebirge. Die dortigen Bassaltfächer sind nicht nur bei Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Die Aussicht über das gesamte Erzgebirge ist beeindruckend", sagt Lars Schubert.

Im vergangenen Jahr nahmen rund 110 Radfahrer 27 Kilometer in Angriff. 2020 soll sich die Tour ebenfalls wieder über rund 30 Kilometer erstrecken. (mit rickh)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.