Schattiges Plätzchen unter Riesenblüten

Gartenmeisterschaft: Bei Helga und Gottfried Franz wächst eine 3,50 Meter große Hortensie im Garten. Darin stecken mehr als 50 Jahre Arbeit.

Haselbach.

Eine Hortensie mit weit mehr als 100 Riesenblüten ziert den Vorgarten von Helga und Gottfried Franz in Haselbach. Ein klarer Fall für die Gartenmeisterschaft von "Freie Presse" und Raiffeisen Handelsgenossenschaft Erzgebirge (RHG). Die beiden Rentner nehmen nun zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil.

"Knapp 3,50 Meter in der Höhe und 4,20 Meter im Durchmesser misst unser Hortensienbaum", sagt Gottfried Franz. Gepflanzt hat das Exemplar vor 55 Jahren der Onkel von Helga Franz. "Der war Gärtnermeister in Annaberg. Eines Tages machte er auf der Rückfahrt vom Einkauf aus Dresden eine Kaffeepause bei uns. Als Dankeschön ließ er drei Pflanzen da: zwei Rhododendren und den Hortensienbaum", erinnert sich Helga Franz. Dieser ziert - wie einer der Rhododendren - bis heute ihren Garten, der insgesamt etwa 1900 Quadratmeter misst und neben einem Gewächshaus mit Gurken und Tomaten unter anderem noch allerlei Beete mit Kartoffeln, Möhren, Kräutern, Stangenbohnen und auch Blumen beinhaltet. "Das benötigte Wasser finden unsere Pflanzen leicht, da sich an der Grundstücksgrenze ein Bachlauf befindet und so für eine Grundfeuchte und damit gutes Wachstum sorgt", sagt Gottfried Franz.

Deshalb beschränkt sich die Pflege des Hortensienbaumes auch auf den Schnitt. "Alle Dolden werden im Herbst entfernt", so Helga Franz. Sie erinnert sich daran, dass ihr Onkel nach dem Pflanzen immer mal wieder vorbeischaute und Tipps zur Pflege des Baumes gab. In den zurückliegenden heißen Tagen haben die beiden Senioren viel Zeit im Garten verbracht, auch auf der Bank unter dem Baum, der ihnen immer ein schattiges Plätzchen bietet.


Einfach anrufen!

Anmeldungen nimmt die "Freie Presse" in Marienberg, Töpferstraße 17 (Telefon 03735 916513345 und per E-Mail unter der Adresse red.marienberg@freiepresse.de) sowie in Zschopau, Ludwig-Würkert-Straße 2 (Telefon 03725 348413644 und per E-Mail unter red.zschopau@freiepresse.de) entgegen. Anmeldeschluss ist am 3. September dieses Jahres (Es gilt das Datum des Poststempels).

Die Teilnehmer der Gartenmeisterschaft erklären sich mit ihrer Anmeldung einverstanden, dass ihre Zusendungen kostenfrei veröffentlicht werden. Das gilt auch für Online-Publikationen. Bilder müssen Namen und Anschrift des Fotografen tragen und frei von Rechten Dritter sein.

Bei einer Prämierung dürfen Daten und Bilder an den Sponsor RHG Erzgebirge weitergegeben werden. Die Teilnehmerdaten werden mit Name, Anschrift, Datum und Gewinnspielbezeichnung ausschließlich zum Zweck der Ziehung der Gewinner dieses Gewinnspiels erhoben und gespeichert.

Nach der Ziehung und Benachrichtigung der Gewinner werden sämtliche Teilnehmerdaten gelöscht. Ausgenommen sind die Daten der Leser, deren Fotos veröffentlicht wurden. Diese müssen für die Dauer der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert bleiben. Eine Weitergabe an Dritte zu anderen Zwecken ist ausgeschlossen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...