Sieger-Fanmeile garantiert beste Stimmung beim Gassenlauf

Die Großrückerswalder Veranstaltung zieht nicht nur viele Sportler an. Die Einwohner liefern sich einen ganz eigenen Wettkampf - und haben jede Menge Spaß dabei.

Großrückerswalde.

Die Melzergasse im Oberdorf von Großrückerswalde ist mit ihrem Motto "Disco-Meile" Sieger des Fanmeilenwettbewerbes beim 9. Gassenlauf des Ortes geworden. Die mehr als 280 Läufer und Walker erwartete auf den letzten beiden Kilometern vor dem Ziel eine fantasievolle Kulisse. So wurden sie nicht nur lautstark angefeuert und bekamen Mineralwasser von Kindern gereicht - sogar einen DJ hatten die Organisatoren extra aus Freiberg nach Großrückerswalde geholt. Der stammt selbst aus der Melzergasse und brachte neben Musik auch eine Lichtshow mit. Riesenluftballons und Trommeln ergänzten das Ganze.

Katrin Scheiter und ihre Nachbarin Ramona Burkmann sind die Hauptakteurinnen dieser rund 100 Frauen, Männer und Kinder zählenden Fanmeile. "Wir haben uns am Abend des Gassenlaufes 2017 schon Gedanken gemacht, was dieses Jahr passieren soll, und dabei entstand die Idee der ,Disco-Meile'", erzählt die Großrückerswalderin. Vor zwei Monaten begann die heiße Phase. Ramona Burkmann lud Bekannte und Verwandte aus Annaberg-Buchholz, Großolbersdorf und Marienberg in die Melzergasse ein. Katrin Scheiter bestellte große Luftballons im Internet, ein Banner mit der Aufschrift "Disco-Meile" wurde angefertigt. Auch eine Seifenblasenmaschine schafften die Organisatoren herbei. Die Gasse wurde geschmückt, und für die Fans am Straßenrand gab es Bowle.

"Alle in der Melzergasse haben mitgeholfen. Uns geht es nicht um den Titel und den Siegerpokal. Wir freuen uns, dass der Lauf zu einem großen Ereignis im Ort geworden ist. Mit unserer Fanmeile möchten wir uns für die großartigen Leistungen der Läufer und der Organisatoren bedanken. Natürlich haben wir selbst Spaß an der Veranstaltung", so die Großrückerswalderin, die verriet, dass es für das nächste Jahr schon neue Ideen gibt.

Zur Ermittlung der besten Fanmeile fuhr ein Quad die Strecke ab, wobei das Geschehen fotografiert wurde. Zum anderen hatten acht Läufer den Auftrag, die Fanmeilen genau zu beobachten und sie am Ende zu beurteilen. "Wie schon in den vergangenen fünf Jahren haben wir uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Die zehn, die in die engere Auswahl kamen, haben sich große Mühe gegeben, die Läufer dieses 9. Gassenlaufes zu unterstützen. Jede hätte einen Siegerpokal verdient", erzählt Ralf Hildebrandt, der mit seiner Kamera unterwegs war.

Nächstes Jahr findet am 6. September der 10. Gassenlauf statt. "Wir haben schon erste Ideen für diesen Jubiläumslauf und können den Aktiven und Einwohnern versprechen, dass es noch eine Steigerung geben wird", berichtet Hauptorganisator Roy Löser.

Zweite Plätze errangen die Fanmeilen der G-Bud mit dem Motto "Oktoberfest" und die Fanmeile "Mogatec". Dahinter folgte die Fanmeile "Zur letzten Gasse", sie hatte den Titel in den Jahren 2015 bis 2017 geholt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...