Silo-Brand ist gelöscht - Einsatzkräfte aus Krankenhaus entlassen

Die Lösch- und Aufräumarbeiten rund um das in Brand geratene Späne-Silo in Rothenthal sind am Donnerstagnachmittag beendet worden. Das erklärte Jan Legler, Inhaber des Holzwarenunternehmens Hodrewa, zu dem das Silo gehört, am Donnerstag gegenüber "Freie Presse". Demnach sind die Anlage komplett geleert und der Betriebshof inzwischen beräumt worden. Laut Legler waren bis in die Nacht zu Donnerstag Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren zugegen, um letzte Glutnester zu löschen und die restlichen Holzspäne aus dem Silo zu entfernen (Foto). Nach Informationen von Olbernhaus Bürgermeister Heinz-Peter Haustein und Paul Schaarschmidt vom Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge sind die bei dem ersten Löscheinsatz am Dienstag schwer verletzte Feuerwehrleute am Donnerstag aus den Kliniken Leipzig und Halle entlassen worden. Dort wurden sie in Druckkammern behandelt. Allen Betroffenen gehe es den Angaben zufolge inzwischen wieder besser. (svw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...