So spannend werden die Herbstferien

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Endlich Ferien! Ihr wisst noch nicht, was Ihr mit der vielen Freizeit in den kommenden zwei Wochen anfangen sollt? "Freie Presse" hat ein paar der besten Ferientipps zusammengestellt.

In Wurzelrudis Erlebniswelt am Adlerfelsen in Eibenstock sind die Attraktionen genauso bunt und vielseitig wie der farbenfrohe Herbst. Dort gibt es für Ferienkinder einiges zu entdecken und zu erleben: ob Rodelspaß auf der mit 1000 Metern längsten Allwetterbobbahn Sachsens, ein Besuch im Irrgarten mit Kletterwelt oder auf dem Erlebnisspielplatz. Geöffnet ist täglich 9.30 bis 18 Uhr. Die letzte Bergfahrt startet immer 17 Uhr. Stefan Uhlmann von der Geschäftsleitung des Touristenzentrums: "Besucher können den Berg jetzt in seinen Herbstfarben genießen. Es ist zusätzlich alles herbstlich dekoriert, damit das Herbstfeeling richtig zum Tragen kommt." (rabe)

sommer.skiarena-eibenstock.de

In der Volkshochschule Erzgebirgskreis können Mädchen und Jungen in den bevorstehenden Herbstferien kreativ werden. So werden am Standort Olbernhau, Jagdweg 1, in der ersten sowie in der zweiten Woche jeweils ein fünftägiger Kurs Schneidern sowie Keyboard angeboten. Beide finden sie täglich von 9 bis 12 Uhr statt. Computer und T-Shirt heißt ein weiterer Kurs in der zweiten Ferienwoche, bei dem es nicht nur um Textverarbeitung und Tabellenkalkulation geht, sondern auch um den Entwurf für einen eigenen T-Shirt-Aufdruck. Anmeldungen sind möglich unter 037360 72770. (fp)

www.vhs-erzgebirgskreis.de

"Verhextes Fabulix" heißt es in Annaberg-Buchholz auch in den Ferien. Auf die Besucher warten unter anderem die Märchenfilmtage - Höhepunkt des "Verhexten Fabulix". Zum Auftakt an diesem Samstag wird die Neuverfilmung von "Zwerg Nase" (großes Bild/Foto: Jan Hromadko) um 14 Uhr im Gloria Filmpalast auf der Buchholzer Straße gezeigt. Einige Darsteller wie beispielsweise Mick Mehnert, der Zwerg Nase mimt, werden zur Auftaktveranstaltung erwartet. Am Sonntag geht es nahtlos mit einer Deutschlandpremiere des tschechischen Films "Der Uhrmacherlehrling" weiter, Beginn ist 16 Uhr. Reservierungen sind für alle Filmvorführungen unter 03733 19433 notwendig. Kinder bis 13 Jahre haben freien Eintritt, müssen aber mit angemeldet werden. Für alle anderen kostet ein Ticket 5 Euro. Bis Ende Oktober werden viele weitere Märchen - vom Defa-Klassiker wie "Dornröschen" bis zur Neuverfilmung wie "Simsalagrimm Prinzessinnen" - im Annaberger Kino gezeigt. Das gesamte Programm findet sich im Internet. Ergänzt werden die Märchenfilmtage durch verschiedene Workshops für Kinder, die während der Ferien im Kulturzentrum Erzhammer stattfinden. Magische Regenbogen-Armbänder (18. bis 22. Oktober, täglich zwischen 9 und 12 Uhr) werden ebenso hergestellt wie Zauberstäbe. Tanz-Workshops zu Filmmusik sind ebenso geplant wie ein Diplom für Prinzessinen und Prinzen (am 18., 22. und 27. Oktober jeweils von 9.30 bis 11 Uhr). (fp)www.fabulix.de

Eine große Halloween-Party steigt am Freitag, 29. Oktober, ab 18 Uhr auf Schloss Schwarzenberg. Dann ist wieder echte Gruselstimmung angesagt. Alle Besucher sollen an diesem Abend kostümiert in den Schlosshof kommen, ausgelassen mit kleinen Geistern und großem Spuk gemeinsam feiern. Neben Musik und Gaudispielen ist ein großes Feuerwerk geplant.

Eine Reise in das Universum kann man während der Ferien im Planetarium Drebach, Milchstraße 1, unternehmen. So, wie beispielsweise der neugierige Thomas, der auf Weltraumreise geht. Er möchte unbedingt in seinem Bett zum Mond fliegen. Mit diesem kindgerechten Programm werden insbesondere Mädchen und Jungen ab einem Alter von 6 Jahren angesprochen. Sie lernen dabei unter anderem das Planeten- und Sonnensystem kennen. Angeboten wird das Programm am Dienstag, 19. Oktober, 10.30 Uhr. (fp)

www.sternwarte-drebach.de

Die Fichtelbergbahn gewährt am 22. Oktober Einblicke in ihre besondere Werkstatt. 30 Tage stehen die Loks unter Dampf, bevor sie sich eine kleine Verschnaufpause gönnen können. Dann werden in der Werkstatt die Kessel gereinigt und Reparaturarbeiten vorgenommen. Vielleicht ist auch gerade eine Lok zur Hauptuntersuchung da. Dann kann die beeindruckende Technik, in ihre Bestandteile und Baugruppen zerlegt, bestaunt werden. Los geht es bei der Werkstattführung um 11.15 Uhr. Buchungen sind unter der Telefonnummer 037348 1510 möglich. Und wer lieber mit der Fichtelbergbahn unterwegs ist, kann die Ferien ebenfalls für einen Ausflug an den Fichtelberg nutzen. Vielleicht ja sogar zur Mondscheinfahrt am 23. Oktober. Bei der Sonderveranstaltung sind auch eine Nachtwanderung, Lagerfeuer und Essen geplant. Beginn ist 18.45 Uhr. Wer es kleiner möchte, kann täglich mit dem Zug zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal unterwegs sein. (fp)www.fichtelbergbahn.de

Das könnte Sie auch interessieren