SPD fordert Erlass von Parkgebühren

Annaberg-Buchholz.

Mit einer ganz besonderen Maßnahme will die SPD Lehrer in den Erzgebirgskreis locken: dem Erlass von Parkgebühren an Schulen. Einen diesbezüglichen Vorschlag hat SPD-Fraktionschef Jörg Neubert im Kreis- und Finanzausschuss ins Spiel gebracht. Und stieß damit umgehend auf Kritik, vor allem bei Landrat Frank Vogel (CDU). Es habe in den vergangenen Jahren viele Pilotprojekte gegeben, um dem Lehrermangel zu begegnen. Gebührenerlass für Parkplätze an landkreiseigenen Schulen halte er bei Kosten von 11,50 Euro pro Monat für abwegig. Wenn Neubert der Ansicht sei, dass Lehrer zu schlecht bezahlt werden, solle er eben die Idee als Antrag einbringen. CDU-Kreisrat Sylvio Krause verwies auf die Folgen für andere gesuchte Fachkräfte wie etwa Busfahrer, Pflegekräfte, Ärzte und riet ab: "Wo anfangen, wo aufhören. Diesen Wettbewerb können wir so nicht gewinnen." (alu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Zeitungss
    16.09.2019

    Also damals wurde ich mit Argumenten regelrecht erschlagen und stand kurz vor der Verbannung. Es ist recht ruhig geworden.

  • 1
    0
    Zeitungss
    15.09.2019

    Eine Ruhe unter der Lehrerschaft ist eingetreten, als ich vor einiger Zeit meine Meinung zur Verbeamtung hier äußerte, wurde ich mit Rechtfertigungen fast "erschlagen". Inzwischen ist Nüchternheit eingezogen und hat meine damalige Meinung eigentlich voll bestätigt. Dresden und Leipzig ist angesagt und nicht Kleinkleckersdorf, wirft sich die Frage auf, dürfen Beamte nicht mehr versetzt werden? Nach der sozialen Absicherung, welche als gelungen bezeichnet werden kann, ist das kostspielige Projekt zum Erliegen gekommen. Die damaligen Verfechter dürfen wieder, ich könnte die Ausfallstunden meiner Enkel beisteuern.

  • 3
    0
    Zeitungss
    14.09.2019

    Was kommt da noch, vermutlich ALLS, nur keine Lehrer. Können verbeamtete Lehrer nicht an Bedarfsorte versetzt werden, auch ohne kostenlose Parkplätze ? Wenn ich mich recht erinnere, der Beamtenstatus gibt das her. Die sächsischen Schüler und deren Eltern möchten für den hohen finanziellen Einsatz der Bürger auch einmal Ergebnisse sehen.

  • 1
    0
    fnor
    13.09.2019

    In der freien Wirtschaft ist es normal, dass der Arbeitgeber seinen Angestellten den Parkplatz sponsert. Jedenfalls dann wenn es in der Nähe nicht genügend gibt und man nicht im Niedriglohnsektor am Flughafen arbeitet. Es geht nicht darum 11 Euro mehr in der Tasche zu haben. Es zeigt einfach Wertschätzung dem Angestellten gegenüber.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...