Stadt erhält Geld für Digitalisierung an Schulen

453.000 Euro können Bedarf in Olbernhau nicht decken - Konzept wird mit Unternehmen erarbeitet

Olbernhau.

Die Stadt Olbernhau erhält Fördermittel in Höhe von 453.000 Euro, um die Digitalisierung an den städtischen Schulen voranzutreiben. Gespräche mit den Schulleitern haben allerdings ergeben, dass dieses Geld nicht ausreicht, um den Bedarf zu decken, erläuterte Hauptamtsleiter Benjamin Flor im Stadtrat. Zugleich legten die Räte jedoch einstimmig fest, dass die Fördermittelsumme aus dem Digital-Pakt Schule nicht überschritten werden soll. Priorität genießen daher zunächst die Lan- und W-Lan-Anbindungen der Bildungseinrichtungen. Mit dem restlichen Budget sollen mobile Endgeräte wie Laptops und Tablets angeschafft werden. Ein entsprechendes Konzept, das auch die tatsächlichen Kosten enthalten soll, werde aktuell mit Unterstützung eines externen Unternehmens erarbeitet. (rickh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.