Stadt lässt Pfaffrodaer Kindertagesstätte sanieren

Während des Neujahrsempfangs in Olbernhau wurden die Pläne öffentlich bekannt. Für die Mädchen und Jungen des "Sonnenkinderlandes" soll sich vieles verbessern - insbesondere die Sicherheit.

Pfaffroda.

Überraschende Ankündigung beim diesjährigen Neujahrsempfang der Mittelständischen Wirtschaftsvereinigung in Olbernhau: Als Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (FDP) während seiner Ansprache auf die städtische Entwicklung einging, stellte er eine Sanierung der Pfaffrodaer Kindertagesstätte "Sonnenkinderland" in Aussicht. Die Stadt wolle 283.000 Euro investieren.

Gegenüber "Freie Presse" bestätigte Haustein, dass im Haushalt die entsprechende Summe eingeplant werde. Olbernhau will Fördermittel nutzen. Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten starten. Geplant sei, das Innere des Gebäudes zu verschönern, alte Technik zu ersetzen und die Sicherheit zu erhöhen.

Die Arbeiten seien dringend nötigt, begründete Bauamtsleiter Stefan Procksch das Vorhaben. An dem im Jahr 1984 eingeweihten Gebäude sei in den vergangenen Jahrzehnten kaum etwas investiert worden. Angedacht ist, dass die Handwerker in Wasserleitungen, Elektro und Heizung erneuern. Auch an Fußböden und Decken soll Hand angelegt werden, so Stefan Procksch. Die Raumgestaltung könne mit Nutzungsänderungen einhergehen, ergänzte der Bauamtsleiter. Darüber hinaus will die Stadt die Sicherheit für die Kinder deutlich verbessern. Ein zusätzlicher Rettungsweg sei vorgesehen. Im Brandfall können die Mädchen und Jungen sowie die Erzieher das Gebäude schneller verlassen. Investiert wird voraussichtlich auch in eine bessere Ausstattung. Diese kostet um die 23.000 Euro.

Die Bauarbeiten sollen zum Teil in die sommerliche Schließzeit fallen. Der genaue Zeitplan ist derzeit noch offen. Olbernhau stimmt sich aktuell die Details mit der Einrichtung ab. In der Kindertagesstätte "Sonnenkinderland" gibt es 18 Krippenplätze sowie 35 Kindergartenplätze.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...