Stadt ordnet Verwaltung neu

Olbernhau sucht einen neuen Hauptamtsleiter, heute werden die Bewerbungen gesichtet. Schon jetzt zeichnen sich einige Veränderungen ab.

Olbernhau.

Die Stadt Olbernhau ändert ihre Verwaltungsstruktur. Im Zuge dessen sollen zunächst Haupt- und Ordnungsamt voneinander getrennt werden. Das erklärte Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (FDP). Derzeit ist Gabriele Lorenz für den Bereich zuständig. Die Amtsleiterin geht 2019 in den Ruhestand.

Im Zuge des Ausscheidens wird derzeit für das Hauptamt ein neuer Leiter beziehungsweise eine neue Leiterin gesucht. Für die Stelle liegen 14 Bewerbungen vor. Sie sollen heute von dem Ältestenrat gesichtet werden. Später werden die Gespräche geführt, sodass der Stadtrat voraussichtlich im Frühjahr über die Personalie entscheiden kann. Hau-stein hat schon einen Blick in die Unterlagen geworfen: "Es sind gute Bewerber dabei." Er sei sicher, dass die Stelle besetzt werden kann.

Das Ordnungswesen soll vorerst als Sachgebiet direkt dem Bürgermeister unterstellt werden. Tony Fritzsche bleibe Sachgebietsleiter, er trage zugleich mehr Verantwortung, so Haustein. Es handle sich um eine Zwischenlösung. Die Entscheidung, ob ein eigenes Ordnungsamt entsteht, soll erst später fallen.

Gabriele Lorenz soll noch mindestens bis zu den Europa- sowie Kommunalwahlen im Mai im Rathaus tätig sein und die Wahlen begleiten. Eventuell ist sie sogar bis mindestens September tätig. Dann finden die Landtagswahlen statt. Geplant ist, dass die 63-Jährige den neuen Hauptamtsleiter einarbeitet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...