Stadträte beschäftigen sich mit Ärztezentrum

Geplantes MVZ steht auf der Tagesordnung im Marienberger Ausschuss

Marienberg.

Der Mangel an Medizinern ist vielerorts ein Problem. In Marienberg scheint Besserung in Sicht. Denn an der Freiberger Straße am Ortsausgang der Bergstadt in Richtung Olbernhau ist der Neubau eines medizinischen Versorgungszentrums geplant. Nun können die Stadträte wichtige Weichen für das Millionenprojekt stellen.

Zur nächsten Sitzung des Technischen Ausschusses der Bergstadt am Dienstag im Rathaus sollen die Volksvertreter über Befreiungsanträge von den Festsetzungen des Bebauungsplans abstimmen. Bereits im Januar dieses Jahres berichtete "Freie Presse" über die Pläne der Verwaltungsgenossenschaft "MVZ Der Arzt" mit Sitz in Köln, die als Träger schon zwei Einrichtungen in Chemnitz und eine Gemeinschaftspraxis am Altmarkt in Aue übernommen hat. In Marienberg will die Genossenschaft für einen zweistelligen Millionenbetrag ein Versorgungszentrum bauen, das später neun Praxen beherbergen soll - fünf Haus-, zwei Augen- und zwei zusätzliche Fachärzte. Zusätzlich ist eine ambulante Augenklinik mit zwei Operationsbereichen vorgesehen. Weitere Angebote: Apotheke, Optiker und Hörgeräteakustiker. Aufsichtsratvorsitzenden Michael Kosel teilte "Freie Presse" mit, dass die Finanzierung des Vorhabens bereits gesichert sei und somit im nächsten Jahr das Gebäude eingeweiht werden könnte.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Der Technische Ausschuss beschäftigt sich bei seiner nächsten Zusammenkunft außerdem mit dem bereits begonnenen Umbau der Grundschule "Heinrich von Trebra" in Marienberg. Die Tagesordnung sieht vor, dass vier weitere Bauaufträge für das Großprojekt vergeben werden sollen. Die Bildungseinrichtung und die angrenzende Turnhalle werden für insgesamt rund 1,6 Millionen Euro sicherer und moderner gemacht. In diesem Jahr soll die umfassende Sanierung abgeschlossen werden.

Der Technische Ausschuss von Marienberg trifft sich am Dienstag zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Die Zusammenkunft beginnt 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Neben dem Umbau der Grundschule und dem geplanten MVZ steht auch die Modernisierung der Friedhofshalle in Zöblitz auf der Tagesordnung. Im Haushalt der Bergstadt sind für dieses Projekt 190.000 Euro vorgesehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...