Stadtrat beschließt Haushalt

Vertreter von AfD stimmt gegen den Finanzplan

Pockau-Lengefeld.

Der Stadtrat von Pockau-Lengefeld hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das laufende Jahr beschlossen. Die Entscheidung wurde mehrheitlich bei einer Gegenstimme gefasst.

Als einziger votierte Rainer Süß von der AfD-Fraktion gegen den Finanzplan. Sein Veto begründete der Stadtrat mit einer aus seiner Sicht verfehlten Investition beim Brandschutz. Statt in Pockau ein neues Gerätehaus zu bauen, sollten zunächst die Gebäude der Forchheimer Kameraden saniert werden, denn diese "sind in einem mittelalterlichen Zustand", sagte Süß. Bürgermeister Ingolf Wappler (CDU) entgegnete, dass für die Pockauer Wehr eine größere Relevanz besteht. "Diese liegt aktuell noch in einem hochwassergefährdeten Areal und hat außerdem einen größeren Zuständigkeitsbereich", so Wappler. Für die drei Ortswehren Forchheim, Reifland und Wünschendorf seien in den kommenden Jahren Sanierungen vorgesehen.

Die Finanzen von Pockau-Lengefeld hatten sich in den zurückliegenden drei Jahren positiv entwickelt. Der Haushalt für das aktuelle Jahr umfasst ein Volumen von rund 13,7 Millionen Euro. (jwen)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...