Städtebau - Flöha versenkt Glascontainer

Flöha.

Eröffnet wird die Ausstellung morgen, 11 Uhr, im Schloßbergmuseum. Geöffnet ist sie bis zum 13.Januar dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr, mittwochs von 14bis 21 Uhr. Am 24. und 31. Dezember ist sie geschlossen. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. An der Lessingstraße in Flöha ist mit dem Bau des ersten Unterflur-Standortes für Glascontainer begonnen worden. Die Baugrube, in der künftig die Altglascontainer stehen werden, ist bereits ausgehoben. Ziel ist, die Bauarbeiten noch in diesem Jahr abzuschließen. Ausschlaggebend dafür ist freilich die Witterung. Die Glascontainer verschwinden unter der Erde, oberirdisch sind nur die Einwurfstutzen zu sehen. Solche Unterflur-Standorte gibt es bereits in Freiberg oder in Hainichen, in Flöha ist es der erste. Etwa 25.000 Euro kostet die Maßnahme, die unter Federführung des Dualen Systems Deutschlands steht. Der Stadt Flöha entstehen abgesehen von Planungsleistungen keine Kosten. Vorteile dieses Modells sind die geringere Geräuschbelastung sowie das augenscheinliche Verschwinden der Container. (mbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...