Talsperren im Erzgebirge sind nur noch zur Hälfte gefüllt

Wegen der Trockenheit sind die Füllstände zuletzt stark gesunken. Doch Besserung ist in Sicht. Langfristig könnte der Klimawandel neue Herausforderungen bringen.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    aussaugerges
    11.12.2018

    WWF Die Talsperren der DDR sind ein wichtiges Standbein gegen die Dürre.

  • 1
    4
    aussaugerges
    10.12.2018

    Wenn wir nicht den Westen mit Flußwasser versorgen müsten wären die noch voll.

  • 4
    12
    Tauchsieder
    10.12.2018

    Das es in der Kammregion in Sachsen jemals eine weitere Talsperren geben wird da kann man Hr. Winkler nur zu rufen: - Träum weiter-!

  • 4
    4
    Juri
    10.12.2018

    Das ist doch zu Wochenbeginn mal eine beruhigende Nachricht. Dennoch sollten wir dran bleiben. Zu sicher ist unsicher!!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...