Tour führt auf Sachsenweg

Cheforganisator spricht über Stand der Vorbereitungen und eine besondere Streckenführung

Seiffen.

Am Pfingstsonntag wird das Spielzeugdorf Seiffen wieder Treffpunkt für zahlreiche Wanderfreunde aus nah und fern sein. Jan Stephani ist der Cheforganisator dieser Traditionsveranstaltung. Mit ihm hat Wilfried Saworski gesprochen.

"Freie Presse": Zum 29. Mal geht es auf Tour "Rund ums Spielzeugland". Wie weit sind Sie mit den Vorbereitungen?


Jan Stephani: Wir liegen im Plan, die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen. Bis auf das Ausschildern der drei Strecken und das Schmieren von Speckfettbemmen. Das werden wir erst kurz vorher erledigen.

Zum ersten Mal konnte das Wanderteam aus Gründen des Datenschutzes keine Einladungen verschicken. Machen sie sich deshalb Sorgen?

Auf keinen Fall. Da sind wir ganz optimistisch. Für viele Wanderer ist Seiffen einfach ein Muss und der Pfingstsonntag deshalb rot im Kalender angestrichen. Außerdem sind in jedem Jahr etwa 150 Teilnehmer aus Seiffen und Umgebung dabei. Und nicht zuletzt richten wir eine Carl-Stülpner-Pokalwanderung aus. Auch das zieht etwa weitere 200 Teilnehmer nach Seiffen.

Zwischen den Touren 2018 und 2019 haben zwei Stürme den Wäldern im Erzgebirge zugesetzt. Wie sieht es damit im Gebiet um Seiffen aus?

Wir denken, dass der Sachsenforst bis zum Pfingstsonntag die geplanten Strecken geräumt hat. Sollte dies nicht der Fall sein, müssten wir kurzfristig noch Änderungen vornehmen.

Dieses Mal beinhaltet die Streckenführung auch den Sachsenweg. Was ist das Besondere an diesem Weg?

Der Sachsenweg beginnt im Seiffener Grund und endet in Hirschberg an der Flöha. Das ist ein sehr schöner breiter und befestigter Weg. Er führt nur durch Wald, überwiegend Buchenwald. Das junge Grün der Bäume macht ihn gerade jetzt so attraktiv.

Wo werden die Wanderer noch hinkommen?

In Orte wie Hirschberg, Heidersdorf, Oberdittersbach und Seiffenbach sowie durch den Mortelgrund. Das alles auf gut begehbaren Waldwegen und mit teils schönen Aussichten auf die Erzgebirgslandschaft.

Haben Sie schon mal Ausschau auf das Pfingstwetter 2019 gehalten?

Auch das. Obwohl ich eigentlich nicht viel von solchen Prognosen aus der Ferne halte, sieht es damit ganz gut aus. Für Pfingstsonntag werden in Seiffen bis 20 Grad Celsius und Sonnenschein angekündigt. Das würde ein optimales Wanderwetter bedeuten.

Nächstes Jahr steht die 30. Wanderung ins Haus. Haben Sie jemals damit gerechnet, dass diese stattliche Marke jetzt zum Greifen nahe ist?

Damit gerechnet eigentlich nie. Wir haben immer von Jahr zu Jahr geschaut, und so sind wir eben jetzt bei der 29. Auflage angekommen.


Die Strecken

Die 29. Wanderung "Rund ums Spielzeugland" findet am Pfingstsonntag statt. Start und Ziel befinden sich vor dem Sportlerheim in Seiffen, Jahnstraße 2.

Angeboten werden Strecken über 26 Kilometer (Startzeit 7 bis 9 Uhr), 12 und 18 Kilometer (7 bis 12 Uhr), Zielschluss 16 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...