Verkäuferin und Kunden stellen Ladendiebe

Marienberg.

Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes an der Straße Am Lautengrund hat am Mittwochabend zwei mutmaßliche Ladendiebe gestoppt. Wie die Polizei mitteilt, sei der Mitarbeiterin zunächst ein 24-Jähriger Mann mit einer großen Tasche aufgefallen, der den Kassenbereich passieren wollte. Als sie den Mann zum Stehenbleiben aufforderte, rannte dieser davon. 

Drei Zeugen wurden vor dem Markt auf die Situation aufmerksam und nahmen die Verfolgung auf. Laut Schilderung der Polizei gelang es den Zeugen auf einem nahe gelegenen Sportplatz, den 24-Jährigen zu stellen. In der Tasche befanden sich mehrere unbezahlte Uhren und Sportartikel im Gesamtwert von etwa 600 Euro aus dem Supermarkt.  

Auch ein Komplize des gestellten 24-Jährigen konnte die Mitarbeiterin kurz darauf im Markt stellen. Im Rucksack des 28-Jährigen fanden sich laut Polizei unbezahlte Süßigkeiten des Supermarktes im Gesamtwert von knapp 15 Euro. 

Alarmierte Beamte nahmen die beiden tschechischen Staatsangehörigen fest. Sowohl der 24-Jährige als auch der 28-Jährige wurden am Donnerstag auf Weisung der Chemnitzer Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Gegen die beiden Männer wird wegen Diebstahls ermittelt. (cma)  
 


 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.