Verstärkung für die Feuerwehr

Das langersehnte neue Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ist zwar bereits Ende November vergangenen Jahres in Wernsdorf eingetroffen und seither schon zweimal Einsatz gekommen. Offiziell in Dienst gestellt wurde es aber erst am vergangenen Samstag. Dazu übergab Ingolf Wappler, Bürgermeister der Stadt Pockau-Lengefeld, einen großen symbolischen Schlüssel an den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Wernsdorf, Lars Löffler. Knapp 150.000 Euro hat die Stadt Pockau-Lengefeld in das allradgetriebene Fahrzeug investiert, rund 45.000 Euro davon wurden als Förderung vom Land Sachsen übernommen. Es dient als Ersatz für ein mittlerweile knapp 30 Jahre altes Fahrzeug, welches die Wernsdorfer Kameraden Anfang der 2000er Jahre gebraucht bekamen und in Eigenleistung um- und ausbauten. Gerätewart Mike Uhlmann (Foto.) führte den bei der Übergabe anwesenden Gästen die die Technik des Fahrzeuges vor. (faso)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.