Wehren proben den Ernstfall

Einen Großeinsatz hat es am Mittwochabend auf Schloss Wildeck gegeben. Die Feuerwehren aus Zschopau und Krumhermersdorf absolvierten eine Übung. "Wir wollten sehen, wie gut die Zusammenarbeit funktioniert, vom Funkverkehr bis hin zu den Laufwegen des Angriffstrupps mit Atemschutzgeräten", erklärt Mike Hildebrandt. Auch wenn es in taktischer Hinsicht immer etwas zu verbessern gebe, so zeigte sich der Zschopauer Wehrleiter doch zufrieden mit dem Ablauf der rund 90-minütigen Abschlussübung. ( anr )

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.