Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Windkraft im Wald: Olbernhau forciert Bau neuer Mega-Anlagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Es ist ein Novum: Eine Firma will mitten im erzgebirgischen Wald einen Windpark mit 260 Meter hohen Anlagen errichten. Sie hat sich längst Unterstützung gesichert. Der größte Befürworter sitzt im Rathaus.


Registrieren und testen.

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    16
    reichel
    07.03.2023

    Tolles Vorhaben, auch toll wie der BM reagiert. So soll es sein, und nur so kann die Energiewende gelingen!

  • 18
    6
    XXX
    07.03.2023

    Ich hoffe das Projekt scheitert. Sonst verbaut sich Olbernhau eines der letzten Güter die es noch hat, nämlich wundervolle Natur und Landschaft...

  • 17
    7
    Zeitungss
    07.03.2023

    @Bautzemann: Träumen sie mit den 20 Cent in aller Ruhe weiter, die Kassen im Land sind leer, der Bedarf dagegen riesig. Wer noch einigermaßen in der Zeit lebt, weiß wie es ausgeht. Der Letzte wird es mit dem Hebesatz für die Grundsteuer begreifen, oder noch immer nicht. Einige Vordenker auf diesen Gebiet, packen ihre Firma zusammen und verschwinden, was bei manchen Bürgern inzwischen zwangsläufig (Arbeitsplatzverlust) angekommen ist. Vollversorgte müssen sich mit diesem Thema bekanntlich nicht befassen, dort ist es geregelt. Warten wir die Entwicklung ab, was sicherlich auch den Geist erhellt und auch sollte.

  • 12
    4
    Bautzemann
    07.03.2023

    Wenn die Windernte in diesem Gebiet gut ausfällt, sollte man es machen. Wichtig? Die Energie die gewonnen werden soll, muss auch in die Netze. Vielleicht wird der Strom dann wieder mal 20 Cent/Kwh kosten, wenn sich nicht Staat und Konzerne daran bereichern.