Windspiele erfahren Verjüngungskur

In Olbernhau wurden am Rathaus das Reiterlein sowie an der Wema der Drechsler restauriert. Andernorts stehen noch Arbeiten aus.

Olbernhau.

Sie lassen sich an vielen Stellen der Stadt Olbernhau antreffen und sind eines der touristischen Markenzeichen: die Windspiele. Was bei den Besuchern gut ankommt, bedarf allerdings einiger Pflege. Nun wurden zwei der Windspiele am Rathaus sowie an der Wema auf Vordermann gebracht. Wind und Wetter hatten ihnen in den vergangenen Jahren zugesetzt, sodass eine Restaurierung nötig wurde.

"Das Reiterlein am Rathaus hatte seinen Hut verloren", sagte Udo Brückner, Geschäftsführer des Olbernhauer Tourismusvereins. Der Drechsler an der Wema habe am Arm und Kopf Schäden aufgewiesen. Die Stadt stellte aus dem Haushalt 1000 Euro bereit. So konnten Teile ersetzt werden. Unterstützung gab es von Drechslern sowie Bauhofmitarbeitern. Inzwischen sehen beide Windspiele wieder wie neu aus. Hinsichtlich der anderen Windspiele gebe es aktuell keinen Reparaturbedarf. Sie seien in einem guten Zustand. Anders sieht es bei den Drehscheiben für Kinder an den zugehörigen Infosäulen aus. Sie lassen sich per Hand in Bewegung setzen und sind mit farbigen Motiven bedruckt. Einige der Drehscheiben seien kaputt, sagte Brückner.

Olbernhau hatte im Jahr 2007 bei dem Wettbewerb "Ab in die Mitte" den zweiten Platz belegt. Der Gewinn: 20.000 Euro. Von dem Geld wurde das Konzept "Spielend nach Olbernhau kommen - Olbernhau spielend erleben" verwirklicht. In der Stadt entstanden nach und nach die Windspiele. Darüber hinaus wurden die Infosäulen mit zahlreichen Fakten - unter anderem zur Geschichte der Stadt - realisiert. Bei den insgesamt 16 Windspielen soll es vorerst bleiben. Aktuell gebe es keine Pläne, weitere zu errichten, so Udo Brückner.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...