Inzidenzwert weiter rückläufig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Entgegen dem bundesweiten Trend geht der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz im Erzgebirgskreis derzeit weiter zurück. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag sank dieser binnen 24 Stunden von 1,8 auf nunmehr 0,6. So wurden keine neuen Infektionsfälle und auch keine neuen Todesopfer bekannt. In der Bundesrepublik Deutschland stieg die Inzidenz derweil von 10,3 auf 10,9, es gab 1183 Ansteckungen. Zum Vergleich: Eine Woche zuvor waren es noch 646. Lediglich 13 Regionen weisen momentan eine geringe Infektionsrate auf als der Erzgebirgskreis, jeweils mit Nullinzidenz. (urm)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.